FANDOM


Getrennt von ihren Brüdern, den Syrtis, traten die Ignis vor langer Zeit eine Reise an, die sie für immer verändern sollte: Ein düsteres Ritual verdunkelte während dieser Reise ihre Haut; geichzeitig verlieh ihnen eine
Portal syrtis
Prophezeiung eine klare Vision ihrer zukünftigen Heimat. Diese führte sie schließlich in das Land Ignis: Ein verwüstetes Brachland voller Vulkane und unterirdischer Feuer. Dunkelelfen und Menschen vereinigten sich hier in größter Not: Gemeinsam verzehrten sie die Überreste ihrer Toten, um dem Hunger zu trotzen. Die Menschen in Ignis werden seither Esquelios genannt. Gemeinsam mit den Dunkelelfen fanden sie in Ignis doch noch ihr Gelobtes Land und errichteten zum Zeichen ihrer Herrschaft die Stadt Korr-Tabbar.

Syrtis SpielbeschreibungBearbeiten

Die ältesten Elfen lebten friedlich am Ufer des Sees der Vorväter bis die Igneaner über sie herfielen. Mit der Hilfe der Menschen konnten die Waldbewohner ihr Land siegreich verteidigen. So gelangte ein Buch voller düsterer Ignis-Magier in ihre Hände.

Viele der Elfen wollten diese vernichtende Magie für immer aus ihrem Lebensraum verbannen, auch um den Preis dass einige Ihrer eigenen Brüder bis heute nicht mehr in ihre alte Heimat zurückkehren konnten.

Rassen Bearbeiten

Bosse Bearbeiten

Städte Bearbeiten